Vive la France!!! Rezept für Macarons

Bonjour,
Heute gibt es endlich Macarons in der Patisserie.

Macarons

Seit langem forsche und recherchiere ich wie ich die kleinen leckern Dinger backen kann, aber ich muss auch zugeben ich hab mich immer ein wenig davor gedrückt.
Aber jetzt hab ich es auch endlich getan und es war gar nicht so schwer.

Macaron

Du musst nur ein Paar Wichtige Details beachten.
1.Die Mandeln müssen fein sein wie Mehl
2.Das Eiweiß muss abgewogen werden
3.Die Macarons antrocknen lassen (ich bin sooo ungeduldig)
4.Gut auskühlen lassen bevor Du sie von dem Blech nimmst

Wenn Du das beachtest dürfte eigentlich nichts schief gehen.
Du kannst auch gerne mal bei Aurelie Bastian vorbeischauen, da hab ich mir auch die Tipps geholt und einen netten Onlineshop zum stöbern hat sie auch.

Ich habe Himbeermacarons gebacken

Also dann mal zu meinem Rezept:

225g Mandeln fein gemahlen ohne Haut
225g Puderzucker
100g Eiweiß (etwa 3)
20g feinster Zucker
1 Prise Salz
Lebensmittelfarbe (Paste oder Pulver)

Zuerst musst Du die Mandeln mit dem Puderzucker zusammen ganz fein mahlen.
Das geht am besten in einer Küchenmaschine.
Wichtig ist aber das Du die Mandeln nicht alleine mahlst sonst wird es Marzipan.
Oder ihr kauft Euch bei Aurelie das Macaronmix.
Jetzt kannst Du beginnen das Eiweiß steif zu schlagen wenn es beginnt schaumig zu werden den Zucker zugeben und weiterschlagen bis es richtig schön cremig ist und Spitzen hinterläßt beim herausziehen des Schneebesens.
Die Lebensmittelfarbe zugeben und verrühren.

Das Mandel-Zucker-Pulver fein sieben und in 3 Portionen vorsichtig unter die Eiweißmasse heben.
Dann mit kräftigen Schlägen die Luft rausschlagen bis es glatt und glänzend ist.
Dieser Vorgang nennt sich auch Macaronage.
Nun die Macaronmassen einzeln in Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen (auf keinen Fall Sterntülle) und auf ein Backblech mit Backpapier 2cm große Kreise spritzen.
Beim Spritzen darauf achten das du die Tülle in die Mitte des Kreises hebst, drückst bis der Kreis die richtige Größe hat und mit einem kleinen runden Schlenker aufhörst so das sich eine Spitze bildet. Zwischen den Macarons immer ca. 3cm Abstand halten.
Wenn du das Blech voll hast klopfst du von unten ein Paar mal mit der flachen Hand auf das Blech, so entweicht noch die letzte Luft und die Masse setzt sich.
Für die „Croutage“ (die Wartezeit) musst Du Gedult haben. Die Macarons müssen jetzt ca 20 Minuten antrocknen, damit sich ein dünne glänzende Haut bildet.

Ofen auf 170 Grad vorheizen.

Wenn die Trockenzeit vorbei ist und die Macaronoberfläche nicht mehr am Finger kleben bleibt wenn man sie leich berührt, können sie in den Ofen.
Für ca 10-12 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Die Macarons aus dem Ofen holen, das Backpapier vorsichtig vom Blech ziehen und auf einer kalten Fläche richtig abkühlen lassen. Sie lassen sich erst vom Backpapier lösen wenn sie komplett erkaltet sind.
In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten.

Lecker selbergemachte Himbeermarmelade mit einem Spritzer Zitronensaft kurz erhitzen und durch einen Sieb streichen.

Mit einem Teelöffel die Marmeladen Füllung auf die glatte Seite streichen und das 2. Macaron mit der glatten Seite drauflegen.
So mit allen weiteren Macarons verfahren bis alle verbraucht sind.

Jetzt sollten die süßen Dinger noch 12 Stunden ziehen, dann schmecken sie am besten.
Aber wer nicht widerstehen kann, kann natürlich auch gleich naschen.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Zubereitung und ein leckeres Ergebnis.

macaron7

Macaron3

In der nächsten französischen Runde werde ich eine Brombeer-Galette backen, sie ist aus der französchen Patisserie nicht wegzudenken.
Also schau wieder vorbei. Ich freu mich auf Dich.

Au revoir
avec amour ♥ Andrea

2 Gedanken zu “Vive la France!!! Rezept für Macarons

  1. Cool, Andrea! :-) :-) :-)
    Ich möchte sie auch mal versuchen, aber mir geht es so, wie es dir gegangen ist: ich drücke mich davor! :-)
    Aber irgendwann! :-)
    Liebe Grüße
    Maria!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s