Das traditionelle Ostergebäck Italiens, Colomba pasquale

Heute melde ich mich mal mitten in der Woche und es gibt eine leckere Colomba pasquale.

Colomba pasquale bedeutet Ostertaube.
Sie wird in Italien traditionell zu Ostern gebacken und an Familie und Freunde verschenkt.
Ein wirklich leckeres Hefegebäck, ein bisschen anders als das hier bekannte Osterbrot oder Hefekränze.
Durch die geriebene Zitronenschale schmeckt die Ostertaube schön fruchtig frühlingsfrisch.

Colomba pasquale

Die traditionelle Colomba wird mit Orangeat, Zitronat und Sultaninen gebacken
und mit Mandeln und Puderzucker bestreut.
Sie erinnert ein bisschen an das Panettone zu Weihnachten.

Zutaten für eine Colomba pasquale
500 g Mehl
3 Eier
1 Würfel frische Hefe
175 g Kristallzucker
100ml Milch (lauwarm)
150 g Butter
abgeriebene Schale einer Zitrone
1 Prise Salz
1 Eiweiß  (zum Bestreichen)
Puderzucker (zum Bestreuen)
Mandeln (zum Garnieren)

Hefe mit lauwarmer Milch in einer kleinen Schüssel verrühren.
50g Zucker einrühren.
Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken
und dort die Hefemilch mit etwas Mehl bestreut 15 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen,
bis sich an der Oberfläche Risse zeigen.

Dann den Vorteig mit dem restlichen Zucker, weicher Butter,
Eiern, einer Prise Salz und Zitronenschale gut vermengen
und in der Küchenmaschine mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten.
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen nun nochmal gut  durch kneten.
Mit einem Tuch abgedeckt an einem warmen Ort eine gute Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen wesentlich vergrößert hat.
Das Eiweiß verquirlen. Den Ofen auf 200° vorheizen

Die Colomba formen.
Dafür den Teig 2/3 zu 1/3 aufteilen. Den größeren Teil zu dem Körper der Taube formen, und das kleinere Teil wird halbiert und ergibt die Flügel.
Die Teile mit dem verquirltem Eiweiß aneinander kleben. Nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Nun die Colomba mit dem restlichen Eiweiß bestreichen.
Mit Puderzucker bestreuen, mit Mandeln je nach Lust und Laune verzieren und im vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen,
dann den Ofen auf 180° zurückdrehen und weitere 20-30 Minuten goldgelb backen.
Vor dem Servieren die italienische Ostertaube nach Belieben erneut mit Puderzucker bestreuen.

Colomba pasquale

An dieser Stelle wünsche ich euch nun eine schöne Restwoche, lasst Euch nicht stressen
und ein wunderschönes langes Osterwochenende.
Feiert schön mit Euren Familien und Freunden,
und vielleicht haben wir ja Glück und es gibt ein bisschen Sonne an Ostern.

Buona Pasqua

Con amore ❤️ Andrea

Klassisches Gebäck zu Weihnachten; Pasticceria classica per natale; Christstollen

Leider bin ich auch dem „Weihnachtsvorfreudebisschenstress“ verfallen, und komm grad im Moment nicht mehr so zum Schreiben. Aber heute habe ich mir für Dich Zeit genommen und habe ein leckeres Rezept mitgebracht.

Ein deutscher Klassiker italienisch angehaucht.

Christstollen mit Amarenakirschen und Marzipan.

IMG_0880.JPG

Ich steh ja total auf Marzipan und Amarenakirschen sind auch eine heimliche Liebe von mir, und wenn das jetzt noch vereint ist in einem weihnachtlichem Kuchen,mmmmh da kann ich ja nicht widerstehen.
So hab ich mich an meinen ersten Stollen getraut, und ich muss zugeben, das ist ja gar nicht so schwer.

Zutaten für 2 kleine Stollen
(einer zum Verschenken, einer zum selber Naschen)

500g Mehl
1 Würfel Hefe
150ml lauwarme Milch
2EL Zucker
1Prise Salz
50g Zucker
175g Butter
1TL Vanillearoma
1 Glas Amarenakirschen
200g Marzipanrohmasse
2TL und 100g Puderzucker
75g Butter

Das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde machen und dort mit Hefe, Milch und Zucker einen Vorteig rühren. Zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
Salz, 50g Zucker, Vanillearoma und 175g Butter in Flöckchen zugeben.
Mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. Nochmal zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

In der Zwischenzeit Marzipan und zwei Teelöffel Puderzucker verkneten. Daraus zwei Rollen formen je 20 cm lang. Amarena Kirschen abtropfen lassen, klein hacken und unter den Teig kneten.
Den Teig halbieren. Auf einer bemehlten Fläche zu einem Rechteck ausrollen circa 20 × 25 cm.
In die Mitte jeweils eine Marzipanrolle legen.
Die eine Seite längs zur Hälfte über die Marzipanrolle legen, die andere Seite drüberklappen so das ein Stollen entsteht.
Die Stollen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, abdecken und nochmals eine halbe Stunde gehen lassen.

Backofen vorheizen auf 200 Grad.

Die Stollen 15 Minuten backen und dann die Temperatur auf 175 Grad runtersehen und weitere 30 Minuten backen.
Die 75g Butter schmelzen. Wenn die Stollen fertig gebacken sind abwechselnd mit Butter bestreichen und Puderzucker bestreuen bis eine dicke Schicht Puderzucker über dem Stollen liegt.

Stollen (1)

Jetzt sollten die Stollen 1 Woche ziehen dann schmecken sie nochmal leckerer.
Dafür einfach an einem kühlen Ort ( Keller oder Vorratskammer) stellen.
Man kann ihn aber natürlich auch gleich anschneiden wenn man nicht widerstehen kann.

Stollen (5)

Ich werde jetzt noch die restlichen Geschenke verpacken und den gemütlichen Nachmittag genießen.
Mit Kerzenschein und Stollen.
Einen schönen 3. Advent wünsch ich dir noch. Genieß die besinnliche Zeit.

Con amore ❤️ Andrea