Panettone al ciocolato; Schokoladen Panettone mit Mandelknusperkruste 

Hallo ihr lieben, da bin ich wieder.
Schon lange nichts mehr von mir gehört.

Ihr kennt das bestimmt auch wenn sich im Leben 1.0 etwas ändert (bei mir war es die Arbeitszeit) muss man seine Gewohnheiten und Hobbies erst mal wieder neu organisieren, und so kam es dass ich in letzter Zeit kaum Zeit hatte für euch zu backen, zu kochen oder geschweige denn das ganze noch zu fotografieren und zu bloggen.
Dazu kommt aber das ich mir endlich einen Wunsch erfüllt habe und mit ein kleines Fotostudio eingerichtet habe.
Das heißt ich habe jetzt nicht mehr den Stress mit dem Tageslicht
im Winter und muss nicht draußen auf der Terrasse frieren
um schöne Fotos im Kasten zu haben.
Ich habe mir diesen Studioschirm* mit Fotolicht gekauft,
neue Unter- und Hintergründe gebaut und einen festen Platz in unserem Kämmerle eingerichtet.
Jetzt kann ich jederzeit alles gekochte und gebackene fotografieren und mit euch teilen.

Jetzt aber genug erzählt, hier das Rezept für das superleckere Schoko Panettone mit Mandelknusperkruste.

500g Mehl
100g Zucker
150ml lauwarmes Wasser
100g Butter
5g Salz
15g frische Hefe
2 Eier
1 Eigelb
1 Orange
1 Teelöffel Vanillearoma
180g Schokoladentropfen

Für die Glasur:
40g geriebene geschälte Mandeln
10g Maisstärke
100g Zucker
1 Eiweiß
2 EL Puderzucker
1TL Zucker
1 Handvoll Mandeln geschält

SchokoPanettone4

In einer Schüssel das Mehl, die zerbröckelte Hefe, Zucker, Butter, Vollei, Eigelb, geriebene Orangenschale, Vanille und die Hälfte des Wassers mischen, mit dem Knethaken kurz verrühren, das restliche Wasser und Salz dazugeben und für ca. 15-20 Minuten gut durchkneten, bis es ein elastischen Teig ist und alles gut vermischt ist.

Bei niedriger Geschwindigkeit die Schokotropfen unterrühren. Teig auf der Arbeitsfläche und mit leicht gebutterten Händen zu einer Kugel formen. Jetzt kommt der Teig in eine gut geölte Schüssel und lass ihn mit Plastikfolie bedeckt an einem warmen Ort etwa 2-3 Stunden gehen.
Nach Ablauf der Zeit den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche wieder mit den Händen vorsichtig zu einer Kugel formen. Die Kugel nun in eine gefettete Form wie zum Beispiel diese Panettoneform* geben und abgedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen. Bis der Teig zweifingerdick unter den Rand gewandert ist.

SchokoPanettone7

Inzwischen das Eiweiß in einer Rührschüssel mit den gemahlenen Mandeln, der Stärke und Zucker mit einem Schneebesen gut verrühren. Die Mandelpaste nun auf das Panettone streichen und mit dem Zucker betreuen. Die Mandeln drauf verteilen und mit reichlich Puderzucker bestäuben. Das Panettone nun im vorgeheizten Ofen bei 185 ° ca. 45 Minuten im unteren Teil des Ofens backen. Stäbchenprobe machen und wenn das Panettone fertig ist auf einem Gitter auskühlen lassen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch hiermit jetzt noch eine schöne Weihnachtszeit und wir hören uns 2018 wieder.

Buon natale ❤️ Eure Andrea<<<<
gt;

Der perfekte Nachtisch für die Weihnachtsfeiertage, Bratapfel-Tiramisu; il dessert perfetto per Natale, tiramisù di mela

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/5d7/44134068/files/2014/12/img_0885-0.jpg

Du weisst noch nicht was du als Nachtisch an den Weihnachtsfeiertagen servieren sollst.
Ich habe das perfekte Dessert für dich.
Einfach, lecker, und super am Vortag vorzubereiten.
Ebenfalls gut geeignet für große Runden.

Bratapfel-Tiramisu (1)

Bratapfel-Tiramisu (5)

Bratapfel Tiramisu

Für 6 Dessertschälchen

4 EL brauner Zucker
Saft von einer halben Zitrone
250 ml Apfelsaft
4 Äpfel
2 gute Prisen Lebkuchengewürz
50 g gehackte Mandeln

Für die Creme

500 g Mascarpone
60 g Zucker
200 g Sahne
1 Pkg. Vanillezucker
40 ml Amaretto

1Pkg. Löffelbiskuit
Kakao und wenig Zimt zum bestäuben

Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Apfel in einem Topf mit Zucker, Apfelsaft und Zitronensaft aufkochen.
Lebkuchengewürz zufügen und etwas einkochen lassen etwa 15 Minuten auf mittlere Hitze bis die Äpfel weich sind.
Kalt stellen.

Die Mandeln in der Pfanne ohne Fett leicht anrösten und unter das Apfelkompott
mischen.

Bratapfel-Tiramisu (11)

Für die Creme Mascarpone mit Zucker und Amaretto
glatt rühren. Sahne steif schlagen und unter die Mascarpone Cream heben.
Wenn Kinder mitessen einfach den Amaretto gegen Apfelsaft austauschen.

Biskuits zerbröseln und in 6 Dessertschälchen verteilen.
Bratapfelkompott drauf geben und mit der Creme auffüllen.
Am besten schmeckt das Tiramisu wenn man es nun über Nacht ziehen lässt. Erst kurz vor dem servieren Kakao mit einer Messerspitze Zimt mischen und das Tiramisu damit bestäuben.

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/5d7/44134068/files/2014/12/img_0886.jpg

Jetzt werde ich noch die restlichen Geschenke einpacken und dann ist schon alles erledigt für den Weihnachtstag und ich kann die vorweihnachtliche Stimmung genießen.

Ich wünsche dir noch einen schönen ruhigen Nachmittag.

Con amore ❤️ Andrea