Wie aus Red velvet, Pink velvet wurde…..

Habt Ihr das schöne Wetter am Wochenende auch so genossen. Im Garten ein bisschen Blümchen gepflanzt, vielleicht schon das erste Eis gegessen oder einfach ein schönes Buch in der Sonne gelesen. Das war doch wunderbar, so ein richtiges Sommerwochenende, da macht die Stunde weniger Schlaf gar nicht mehr viel aus wenn man mit so viel Sonnenschein entschädigt wird.
Wir haben eine kleine Fahrradtour gemacht, Kaffee und Kuchen im Schrebergarten vom Opa gegessen und auf unserer Terrasse die Sonne genossen.

Die Woche zuvor hab ich mir Zeit genommen leckere Cupcakes zu backen.
Red Velvet Cupcakes sollen es werden.

IMG_4671

Diese kleinen roten Köstlichkeiten stehen schon lang auf meiner “Das-muss-ich-mal-backen” Liste.
Nachdem ich nun alle Zutaten zusammen und den Farbstoff bestellt hatte, konnte es losgehen.
Ui hab ich mich auf das Ergebnis gefreut. Roter Boden mit schneeweißem Häubchen, soo schön.
Man könnte sie auch Schneewittchen Cakes nennen, aber red velvet, also roter Samt, klingt auch sehr schön und edel.

So, nun gehts los.
Alle Zutaten in der richtigen Reihenfolge zusammenmischen und dann den Farbstoff zugeben.
Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen…….
…. und dann das Ergebnis.
ROSA??????
Kein schönes knalliges rot?! Was ist da denn passiert?
Zu wenig Farbe? Also mehr dazu.
Ne wird nur dunkler oder kräftiger.
Als ich dann die Dose der Farbpaste in die Hand nahm war mir alles klar.
Ich hatte die falsche Farbe genommen.
burgundy vine red
Jetzt ist mir schon klar warum das eher so ein Lila-Pink wird.

Naja, aber der Effekt ist auf jeden Fall toll und schmecken tun sie auch total lecker.

Und so wurden aus red velvet Cupcakes, pink velvet Cupcakes.

IMG_4691

Für 12 red (pink) velvet Cupcakes braucht Ihr

220g Butter
220g Zucker
320g Mehl
1 TL Salz
2 Eier
240ml Buttermilch
1 TL Vanilleextrakt (oder eine ausgekratzte Vanilleschote)
1 TL Backpulver
1,5 TL Essig
1 TL Rote Lebensmittelpaste
2 TL Kakaopulver

Ihr müsst 2 Schüsseln bereitstellen da die Flüssigen Komponenten erst miteinander gemischt werden bevor sie zu den trockenen Zutaten kommen.

Zuerst mal die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen.
Die Buttermilch mit den Eiern, den Vanilleextrakt und Essig verrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen.

Die Buttermilch-Mischung abwechselnd mit der Mehl-Mischung zu der Butter geben und immer schön unterrühren und zum Schluss den Kakao zugeben und auch gut untermischen.
Jetzt kommt die Farbe ins Spiel. Wenn ihr mehr Farbe braucht einfach ausprobieren und Tröpfchenweise zugeben bis ihr die gewünschte Farbintensität erreicht habt.
Die Muffinförmchen je zu 3/4 mit Teig füllen und im Ofen 25 Minuten backen.
Auskühlen lassen und mit einem leckeren Frosting Eurer Wahl verzieren.

Ich hab dieses Frosting verwendet.

100g weiche Butter
100g Puderzucker
100g Frischkäse Doppelrahmstufe
1 TL Vanillepaste oder ausgekratzte Vanilleschote

Die Butter mit dem Puderzucker schön schaumig aufschlagen, ca 5 Minuten. Den Frischkäse und die Vanille unterrühren.
Die Creme in einen Spritzbeutel füllen und mit einer schönen Spritztülle die Cupcakes verzieren.

IMG_4686

Ich wünsche Euch noch einen schönen Wochenstart und vielleicht habt ihr ja Zeit zum Nachbacken.

Con amore Andrea

Veröffentlicht in Dolci

2 Gedanken zu “Wie aus Red velvet, Pink velvet wurde…..

  1. Das sieht trotzdem (oder gerade deshalb) sehr sehr lecker aus! Und Red Velvet gibt es ja schon so oft – PINK VELVET ist das neue RED VELVET. Ich habe auch lange herumexperimentiert mit dieser Form des Teiges. Ich liebe die Fluffigkeit von dem. Die Super-Rot-Farbe ist übrigens die Gelartigen Pastenfarben von WILTON!
    Liebe Grüße, Nadine

    1. Hallo Nadine,
      Danke für den Tip, ich werde die auf jeden nochmal probieren mit der richtigen Farbe ;-).
      Liebe Grüße in die Hauptstadt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s