Rezept für einen leckeren Birnen-Nusskuchen;Ricetta per una torta pere e nocciola

Es herbstelt ganz schön draußen.
Der Oktober zeigt sich von seiner schönsten Seite.
Die Blätter der Bäume leuchten in den herrlichsten Farben und wir geniessen noch die warmen Sonnenstrahlen.
An so einem sonnigen Plätzchen schmeckt dieser saftige Birnenkuchen am Besten.

Gesehen hab ich den Kuchen bei Simone von s-küche. Ein echt schöner Blog, schaut mal bei ihr vorbei.

Das Rezept hab ich ein wenig abgewandelt, da ich kein Buchweizenmehl zu Hause hatte, aber den Kuchen unbedingt backen wollte.
Sehr lecker kann ich Euch sagen. Feucht, nussig und fruchtig, Mmmmmmh.

Für eine 24ger oder 26ger Springform braucht ihr:

4-5 kleine runde Birnen
1 Vanilleschote
2 EL Zucker
1/4 Tl Zimtzucker Gemisch

Für den Teig

100g Butter
120g Zucker
3 Eier
100g grob gemahlene Walnüsse
100g Dinkelmehl
1/2 Pk. Backpulver
1 geriebener Apfel
1 Tl Kardamom
1/2 Tl Zimt

Zum Glasieren
Eine Hand voll schöner Walnüsse
40g Butter
3 EL heller Zuckerrübensirup

Die Birnen müssen erst pochiert werden damit sie dann im Kuchen auch schön weich sind. Ich habe Williams Birnen genommen.
Dafür die Vanilleschote halbieren, das Mark auskratzen mit 2 EL Zucker und 200ml Wasser zum Kochen bringen. Die Birnen schälen, in das Vanillewasser legen und ca. 25 Minuten mit Deckel bei mittlerer Hitze pochieren. Dabei die Birnen ab und zu umdrehen.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Teig zubereiten.
Butter mit 60g Zucker cremig schlagen, die Eier trennen, Eigelb einzeln unter die Butter rühren. Die Walnüsse zugeben.
Mehl mit Backpulver und Gewürzen mischen und ebenfalls zum Teig geben und alles unterrühren bis ein schöner Teig entsteht. Den Apfel schälen, grob reiben und unter den Teig rühren.
Das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem restlichen Zucker steif schlagen und unter den Teig heben.

Nun dürften auch die Birnen soweit sein. Diese aus dem Wasser holen, kurz abtropfen lassen und mit dem Zucker Zimt Gemisch bestreuen.

Die Springform einfetten, den Backofen auf 175°C Grad vorheizen.
Den Teig in die Springform füllen und die Birnen in den Teig drücken.

Den Kuchen für 30-40 Minuten backen.
Stäbchentest machen und wenn nötig nochmal für kurze Zeit in den Ofen schieben.

Für die glänzenden Walnüsse ein Karamel zubereiten.
Dafür die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten.
3 EL hellen Zuckerrübensirup seperat erhitzen, Butter zugeben alles verrühren und die Walnüsse in dem Karamel glasieren. Auf ein Backpapier legen und für 10 Minten in den Ofen zu dem Kuchen stellen.

Den ausgekühlten Kuchen mit Puderzucker bestreuen und die Walnüsse zur Verzierung drauf legen und fertig ist der perfekte Herbstkuchen.

Ich gönn mir jetzt ein Stück in der warmen Herbstsonne.
Lasst es Euch gut gehen und einen schönen Wochenstart.

Buon apetito
Con amore ♥ Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s