Kürbiskuchen mit Walnüssen; torta di zucca con noci

Langsam füllen sich die Schaufenster mit Weihnachtsschmuck und der erste Schnee ist auch nicht mehr weit. Darum gibt es noch schnell ein letztes Kürbisrezept für dieses Jahr.

Kürbiskuchen mit Walnüssen.

 

200 ml mildes Olivenöl
750g Hokkaido Kürbis
3 Eier
400g Zucker
2TL Vanillezucker
1/2 TL Salz
2 gestrichene TL Zimt
150g gehackte Walnusskerne
500g Mehl
1 Päckchen Backpulver
Puderzucker

Eine 26cm Springform mit etwas Öl einpinseln. Den Backofen auf 175 ° Ober-Unterhitze vorheizen.

Kürbis waschen, vierteln und die Kerne mit einem Löffel herausschaben. Kürbisfleisch samt Schale grob raspeln. Eier trennen.

Das Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Salz, Zimt und 200 ml Öl mit dem Schneebesen schön cremig rühren. Kürbisfleisch dazu geben und unterrühren. 5 Minuten ruhen lassen, das der Kürbis Wasser zieht.

Die Nüsse mit dem Mehl und Backpulver gut vermischen. Zur Kürbis-Eigelb-Masse geben und schön unterrühren
Das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben. Den Teig in die Springform füllen und ca. 1 Stunde backen, vielleicht nach 40 Minuten mal nachschauen ob der Kuchen zu dunkel wird,und ihn gegebenenfalls mit Alufolie abdecken.

Nach dem Backen in der Form 10 Minuten abkühlen lassen und anschließend aus der Form lösen und ganz abkühlen lassen.
Vor dem servieren und Kuchen mit Puderzucker bestäuben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s