Espresso Nusstorte zum Geburtstag; Torta cafè e nocciola

Zu meinem 40ger habe ich mir eine richtig aufwendige Torte gebacken. Ich hatte richtig Lust zu backen und Zeit in der Küche zu verbringen. Und was kann man sich selbst schöneres schenken als Zeit für sich und diese seiner Leidenschaft zu widmen.

Ich habe Tage lang im Internet recherchiert welche Torte es geben soll, und irgendwie hab ich Anfang Januar immer Lust auf Haselnusstorte mit leichter Fruchtnote. Dann habe ich dieses leckere Törtchen mit Espresso und Nuss entdeckt. Durch die Marmelade auf dem Mürbteigboden wird die Torte etwas fruchtiger und leichter.

Die Zubereitung ist etwas aufwendiger, aber wer backen so liebt wie ich nimmt sich gerne die Zeit und wird ja dann auch mit etwas köstlichen belohnt. Plant daher auf jeden Fall 2 Tage zum backen ein.

Und hier das Rezept für euch.

Für den Schokoladen-Mürbeteig

  • 150 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 60 g weiche Butter
  • 20 g Kakaopulver
  • 30 g Milch

Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- Unterhitze) vorheizen.

Alle Zutaten für den Mürbeteig mit den Händen oder dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten.

Den Mürbteig auf einem Backpapier ausrollen und mit den Tortenring einen 20 cm Durchmesser Kreis ausstechen. Den Kreis mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Für den Nuss-Biskuit braucht ihr

  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 5 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 120g Puderzucker
  • 100g Mehl
  • 30 g geschmolzene, abgekühlte Butter

Die Eier trennen. Die gesamt 7 Eiweiß leicht anschlagen, dann Zucker einrieseln lassen und steif schlagen. Die Eigelb einzeln unterrühren. Dann das Mehl sieben mit den gemahlenen Nüsse mischen und mit der Butter unterheben. Je ein Drittel des Teiges in einen Tortenring füllen und bei 180 Grad Umluft (200 Grad Ober- Unterhitze) 12 Minuten im Ofen backen.

Gut abkühlen lassen.

Espresso-Ganache

  • 1 Pck lösliches Espresso-Pulver für einen Espresso
  • 80 g Sahne
  • 100 g gehackte Zartbitterschokolade
  • 2EL Himbeermarmelade

Sahne mit dem Espresso-Pulver aufkochen. Vom Herd nehmen und die Schokolade dazu geben. Unter Rühren langsam schmelzen. Je ein Drittel der Ganache auf den drei Haselnuss-Biskuit dünn verstreichen.

Auf eine Tortenplatte einen Klecks Ganache geben. Biskuit mit der Himbeermarmelade bestreichen. Einen Biskuitboden mit der Ganache auf den Schokoladen-Mürbeteigboden setzen.

Den Tortenring darum schließen.

Nougat-Mousse

  • 6 Blatt Gelatine
  • 300 g Milch
  • 3 Eigelb
  • 125 g Nougat
  • 30 g Zucker
  • 200 g Sahne

Die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Eigelb in eine Schüssel geben. Milch mit Zucker in einem Topf aufkochen. Die nicht zu heiße Milch unter Rühren zu dem Eigelb gießen. Die Eigelb-Milch-Mischung zurück in den Topf gießen und unter Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. Zunächst die eingeweichte Gelatine darin auflösen, dann das Nougat unterrühren und schmelzen lassen. Abkühlen lassen.

In den Kühlschrank stellen. Sobald die Masse beginnt fest zu werden (am besten alle 5 Minuten kontrollieren) die Sahne steif schlagen und unter die Nougatcreme heben. Die erste Hälfte der Creme auf den ersten Biskuit-Boden geben und glatt streichen. Einen zweiten Biskuitboden mit der Ganacheseite nach unten auf die Nougat-Mousse legen und leicht andrücken. Die andere Hälfte der Nougat-Mousse auf den Boden geben und ebenfalls glatt streichen. Den letzten Biskuitboden mit der Ganacheseite nach unten auf das Mousse legen. Leicht andrücken. Die Torte über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Nuss-Sahne und Deko

  • 80g Gemahlene Haselnüsse
  • 25g Zucker
  • 1 Pck Sahnesteif
  • 250g Sahne

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Die gemahlenen Haselnüsse mit dem Zucker vorsichtig unterheben. Etwas Sahne oben auf der Torte verstreichen. Mit der restlichen Nuss-Sahne den Rand der Torte einstreichen. Etwas aufheben für die Tuffs zum verzieren.

100g Zartbitterschokolade schmelzen

Die geschmolzene Schokolade mit einem Löffel oder einer Spritztülle auf den Rand der Torte spritzen und langsam runter laufen lassen das Tropfen entstehen. Die Torte mit Nuss-Sahne Tuffs und ganzen Haselnüssen verzieren

Ich hatte einen ruhigen und gemütlichen Geburtstag. Die Torte war sehr lecker. Nicht zu schwer und schön nussig. Von dem Espresso hat man leider nicht so viel geschmeckt. Da muss ich mir noch was überlegen….

Jetzt wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag. Geniest ihn mit euren Lieben und bleibt gesund ☺️

Con amore ❤️ Andrea

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s