Wir eröffnen die Grillsaison mit Kräuter Ciabatta; Ciabatta con erbe

Wir haben dieses Wochenende die Gillsaison eröffnet.
Bei diesen Temperaturen fast ein Muss. Unser Brot dieses Mal war dieses Ciabatta mit italienischen Kräutern und getrockneten Tomaten und dazu ein leckerer leichter Tomaten-Dip.

Ciabatta ist das klassischste Brot aus Italien das ich kenne. Es schmeckt einfach wunderbar zu Salaten , passt perfekt zum Grillen und ist die Grundlage für eine gute Bruschetta oder Crostini wie diese beiden hier.
Crostini mit gegrillter Zucchini oder Bruschetta mit Tomaten und Schafskäse
Ciabatta bedeutet Pantoffel und es wird wegen der länglichen, platten Form so genannt. Die Hauptzutaten sind Olivenöl, Wasser, Mehl, Salz und Hefe.

 

 

 

Für das Ciabatta benötigt ihr:
500g Mehl
2TL Salz
1TL Zucker
1/2 Würfel Hefe
300ml lauwarmes Wasser
1EL Olivenöl
100g getrocknete Tomaten
3 Stiele Rosmarin
5 Stiele Thymian
etwas frischer Oregano

Für den Dip braucht ihr:
200g Frischkäse
1EL Zitronensaft
2EL gutes Olivenöl
50g getrocknete Tomaten
etwas Salz und Pfeffer

Das Mehl und das Salz in einer Rührschüssel vermischen.
Zucker und Hefe in lauwarmem Wasser durch rühren auflösen.
Das Hefewasser zum Mehl geben und alles gut mit dem Knethaken der Küchenmaschine verkneten. Am Ende nochmal Hand anlegen und den Teig gut per Hand verkneten bis er schön geschmeidig ist. In die Schüssel zurückgeben, mit Olivenöl betreufeln und mit einem Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Das Volumen sollte sich verdoppelt haben.

Kräuter-Ciabatta (43)

In der Zwischenzeit die getrockenten Tomaten in kleine Stücke schneiden und die Kräuter fein hacken.
Wenn der Teig aufgegangen ist, Tomaten und die Kräuter in den Teig kneten. Falls notwendig den Teig immer wieder mit etwas Mehl bestäuben, damit er sich besser kneten lässt.

Den Teig nochmal für 2 Stunden gehen lassen.
Wer keine Zeit hat, kann diesen Schritt auch weg lassen, dann bekommt das Ciabatta nicht so große Poren, schmeckt aber trotzdem.

Zwei Ciabatta formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.
Die Ciabatta nochmals abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.
Ofen auf 200° Grad vorheizen.
Ciabatta für 30–35 Minuten backen.

Kräuter-Ciabatta (136)

Während die Ciabatte im Ofen sind, machen wir den Dip.
Dazu Frischkäse mit Zitronensaft und Öl verrühren.
Die getrockneten Tomaten klein hacken und untermengen.
Den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Ciabatta auskühlen lassen und mit dem Dip servieren.
Die Zubereitung braucht etwas Geduld, aber wir werden mit einem leckeren Brot belohnt.

Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen, sonnigen warmen Frühlingssonntag.
Genießt die Zeit mit Euren lieben.

Con amore ♥ Andrea

Ein Gedanke zu “Wir eröffnen die Grillsaison mit Kräuter Ciabatta; Ciabatta con erbe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s